Zoom +/-

Wer ist mein Ansprechpartner in der Schüchtermann-Klinik?
Dipl.-Sportlehrer Reinhold Schlierkamp

Montag - Freitag
7.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr

Tel: 05424/ 641-596
rschlierkampprotect+schuechtermann-klinik.de

Wann treffen sich die Herzgruppen in der Klinik?

montags:18.30 - 20.30 Uhr
dienstags: 17.00 - 20.30 Uhr
mittwochs: 18.30 - 20.30 Uhr
donnerstags: 18.30 - 20.30 Uhr

Auch nach der Reha aktiv bleiben -
in der Herzgruppe

„Wer rastet, der rostet“ - diesem Motto folgend treffen sich die Mitglieder der ambulanten Herzgruppe regelmäßig, um gemeinsam Sport zu treiben und fit zu bleiben. Die ambulante Herzgruppe "Schüchtermann-Klinik e.V." ist ein eigenständiger Verein, der im Oktober 1989 gegründet wurde. In 25 Jahren entwickelte sich die Anzahl der aktiven Mitglieder von 45 auf aktuell 280.

Was macht die ambulante Herzgruppe?

Die Gruppe möchte ihren Mitgliedern die Möglichkeit geben, ihre Krankheitsverarbeitung zu erleichtern und langfristig positiven Einfluss auf ihre Gesundheit zu nehmen. Dabei geht es nicht nur um eine Verbesserung der Herz- und Kreislauffunktion, sondern auch um eine psychosoziale Stabilisierung. Sportliche Höchstleistungen sind nicht Zweck der Treffen: Vielmehr soll sich jedes Mitglied nur so viel belasten, wie es sein Gesundheitszustand erlaubt und vom Arzt und Übungsleiter für notwendig gehalten wird.

In sechzehn Trainings- und zwei Übungsgruppen findet ein individuell dosiertes Bewegungstherapieprogramm in den Therapieräumen der Schüchtermann-Klinik statt. Dazu gehören unter anderem Gruppen- und Wassergymnastik, EKG-kontrolliertes Ergometertraining und Entspannungsübungen. In regelmäßigen Abständen werden neben dem aktiven Training interessante Informationsveranstaltungen zum Thema Gesundheit angeboten.

Warum lohnt sich die Teilnahme?

Mitgliedern einer Herzgruppe fällt es leichter als anderen Herzpatienten, gesund zu leben. Die zu Herzkrankheiten führenden Risikofaktoren wie z. B. Rauchen, zu hohe Blutfette, Übergewicht und Bluthochdruck werden in der Gruppe besser und auf Dauer abgebaut.

In der Herzgruppe lernen Sie, Ihre Belastungsfähigkeit richtig einschätzen. Für viele Herzgruppenmitglieder sind die Gespräche mit den Teilnehmern interessant, die schon länger der Gruppe angehören. Es werden Erfahrungen ausgetauscht, die Ihnen helfen, besser mit Ihrer Erkrankung umgehen zu können. Während Informationsveranstaltungen können außerdem Fragen zu beruflichen, familiären oder medizinischen Problemen beantwortet werden.

Wie kann ich Mitglied werden?

Voraussetzung für eine aktive Mitgliedschaft in unserem Verein ist die medizinische Indikation zum Herz-Kreislauf-Training, die entsprechende Verordnung des behandelnden Arztes und eine ausreichende Belastbarkeit. Wenn Ihnen die benötigten Unterlagen vorliegen und Sie Mitglied werden möchten, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Wie setzt sich der Vorstand des Vereins zusammen?

  • 1. Vorsitzender: Manfred Fenkes, Tel.: 05403/ 795756
  • 2. Vorsitzender: Peter Voss, Tel.: 05421/ 4123
  • Kassenwart : Hubert Kavermann, Tel.: 05429/ 1290
  • Stell. Kassenwart: Hans-Peter Voß, Tel.: 05421 / 4195
  • Schriftführer: Uwe Spriewald

Und wenn ich nicht aus Bad Rothenfelde oder der Umgebung komme?

Deutschlandweit gibt es rund 6.000 Herzgruppen, in denen sich über 100.000 Patienten zusammenfinden. Sicherlich gibt es auch in der Nähe Ihres Heimatortes eine Gruppe, die sich unter der Leitung eines speziell ausgebildeten Übungsleiters und eines kardiologisch erfahrenen Arztes regelmäßig trifft. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Seite www.herzgruppenservice.de.