Zoom +/-

Intensiv-/ Überwachungsstation

Unsere Intensiv- und Überwachungsstation verfügt über 25 Betten. Hier werden Patienten betreut, die aus
anderen Krankenhäusern verlegt, über ihre Haus- oder Fachärzte eingewiesen bzw. über das Rettungssystem eingeliefert werden.

Durch ein spezielles Sende- und Empfangssystem wird eine EKG-Übertragung aus dem Rettungswagen ermöglicht. So sind unsere Kardiologen bereits vor dem Eintreffen des Notfallpatienten über dessen Zustand informiert und können gezielte Vorbereitungen treffen.

Schwerpunkte der intensivmedizinischen Behandlung

  • Schockbehandlung
  • Kreislaufunterstützungsverfahren (z. B. Intraaortale Ballonpumpe, Impella System)
  • akutes Koronarsyndrom inkl. akuter Herzinfarkt
  • akute und chronische Herzschwäche (Herzinsuffizienz)
  • akut-lebensbedrohliche Rhythmusstörungen
  • entzündliche Herzkrankheiten (z.B. Endokarditis, Perimyokarditis)

Die enge räumliche und personelle Verzahnung mit den Diagnose- und Therapiebereichen (Herzkatheterlabor, Echokardiographieabteilung, elektrophysiologisches Labor, herzchirurgische Intensivstation, OP) ermöglicht ein schnelles Handeln, sodass die Aufenthaltsdauer der Patienten im Allgemeinen sehr kurz ist.