Gesprächskreis „Herzenssache“ trifft sich

Schüchtermann-Klinik Bad Rothenfelde Gesprächskreis „Herzenssache“ trifft sich Schüchtermann-Klinik Bad Rothenfelde Gesprächskreis „Herzenssache“ trifft sich

 

Das Leben mit dem Herzunterstützungssystem (VAD) stellt Betroffene vor große Herausforderungen. Mit dem Gesprächskreis „Herzenssache“ bietet die Schüchtermann-Klinik Patienten daher die Möglichkeit zum Austausch. Nach einer Corona-bedingten Zwangspause konnte der Gesprächskreis seine Treffen im August wieder aufnehmen. Entspannungsübungen und Tipps für den Controllerwechsel standen dabei genauso auf der Tagesordnung wie das Kennenlernen der Krankenhausseelsorger.

Nach der Begrüßung durch Organisatorin Anita Nitters-Daske gab VAD-Koordinator Rainer Bach eine Einführung in den Austausch der externen Steuerungseinheit des Herzunterstützungssystems. Grundsätzlich erfolgt dieser unter medizinischer Aufsicht. In seltenen Fällen kann es jedoch zu Störungen kommen, so dass schnellstmöglich ein Ersatzgerät angeschlossen werden muss. Unter Anleitung des VAD-Koordinators probten Betroffene und Angehörigen den Wechsel des Gerätes. Auch wenn dieser allen Beteiligten leicht von der Hand ging: „Im Ernstfall immer den Notarzt rufen“, betont Bach.

Anschließend stellte sich Pastorin Andrea Heßling stellvertretend für alle Seelsorger der Schüchtermann-Klinik vor. Vier Geistliche beider Konfessionen sind in den integrierten Herzzentrum Ansprechpartner für Patienten und Angehörige. „Auch für Sie sind wir gerne da“, betonte Andrea Heßling.

Zum Abschluss stand Entspannung auf dem Programm. Unter der Anleitung von Organisatorin und Reha-Koordinatorin Anita Nitters-Daske erlernten die Besucher Muskelentspannungsübungen, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen. Das Thema Entspannung und Stressabbau soll auch beim nächsten Treffen im Mittelpunkt stehen. Dieses ist für Oktober geplant.

Der Gesprächskreis „Herzenssache“ wurde 2019 in der Schüchtermann-Klinik für VAD-Patienten ins Leben gerufen. Diese Gesprächsgruppe, die von Klinikmitarbeitern und einem dreiköpfigen Patientenbeirat begleitet wird, richtet sich an VAD-Patienten, die den Austausch mit anderen Betroffenen suchen. Auch Angehörige sind willkommen.

Die Treffen des Gesprächskreises „Herzenssache“ finden alle zwei Monate in der Schüchtermann-Klinik statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, aufgrund der Corona-Pandemie ist aktuell eine Anmeldung nicht erforderlich. Weitere Informationen: Reha-Koordinatorin Anita Nitters-Daske, 05424 – 641- 30146, anitters-daske@schuechtermann-klinik.de